TitelKrippe.jpg
KinderkrippeKinderkrippe

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Kinderkrippe

BRK Kinderkrippe Plattling

Wichtige Hinweise und Informationen

Liebe Eltern,

wie sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, wurden aufgrund steigender Zahl der Erkrankung mit dem Coronavirus, alle Bayerischen Schulen und Kindertageseinrichtungen geschlossen.

Danach dürfen Kinder vorerst bis einschließlich 19. April 2019 keine Kindertageseinrichtung betreten. Die Allgemeinverfügung gilt ab Montag, dem 16. März 2020. Damit entfallen alle Betreuungsangebote.

So müssen auch wir unsere beiden Einrichtungen schließen. Ausnahmen bestehen. Hierzu haben wurden sie von den Einrichtungsleitungen mündlich informiert. Eine Notfallbetreuung ist für bestimmte Berufsgruppen eingerichtet. Nähere Informationen entnehmen sie den beigefügten Informationen des
bayerischen Staatsministeriums. Die Notfallbetreuung muss im Vorfeld mit der zuständigen Einrichtungsleitung einvernehmlich geregelt werden. Da auch alle bayerischen Schulen geschlossen werden, findet auch der Einschulungstermin und die amtliche Schuleinschreiben nicht statt.

Wir wünschen ihnen und ihrer Familie alles Gute, Gesundheit und Besonnenheit.

Informationen zur Betreuungsgebühr

Unser Erreichen vermehrt Nachfragen wegen den Betreuungsgebühren, da die Einrichtungen geschlossen sind. Hierzu gibt es noch keine konkreten Vorgaben über das Prozedere. Wir haben uns vorerst als Zwischenmaßnahme entschieden keine Rückrechnungen für März 2020 durchzuführen. Im Gegenzug wird die Abrechnung April vorerst ausgesetzt.

Wir bitten von weiteren Anfragen abzusehen, da es derzeit keine Regelungen gibt, wir aber Korrekturen nach vorgegebenen Regeln richtig und in einem Zug durchführen möchten.

Zudem sind unsere Personalressourcen als Hilfsorganisation derzeit anderweitig gebunden. Wir bitten um Verständnis.

Weiterführende Informationen


Anschrift

BRK-Kinderkrippe Plattling
Josef-Dittmeier-Straße 18
94447 Plattling

An über 130 Standorten in Bayern betreibt das Bayerische Rote Kreuz Kindertagesstätten. Grundlage ist für alle Fachbereiche die vom Gründer Henry Dunant verfassten Grundsätze des Roten Kreuzes. Diese spiegeln sich in der täglichen Arbeit mit Kindern wieder.

Ansprechpartner

Frau
Sissi Hilmer
Tel.: 09931 8913 520
Fax: 09931 8913 521

 

 

Der BRK-Kreisverband Deggendorf hat im Jahre 2008 als erste Kindertagesstätte den BRK-Kindergarten im Isarpark Plattling in seinem Zuständigkeitsbereich eröffnet.

Durch bestens ausgebildetes Fachpersonal und einem hohen Qualitätsanspruch gelang es dem BRK-Kreisverband Deggendorf eine qualifizierte Kinderbetreuung sicher zu stellen. Schon nach kurzer Zeit, im April 2009, erweiterte das BRK den Kindergarten im Isarpark um eine Krippengruppe. Eine weitere folgte aufgrund des Bedarfs in der Stadt Plattling für das Kindergartenjahr 2011/2012.

In der Zwischenzeit hat die Stadt Plattling beschlossen eine Krippe an derJosef-Dittmeier-Strasse 18 für fünf Gruppen zu errichten. Der BRK-Kreisverband Deggendorf erhielt den Zuschlag als Betreiber dieser Einrichtung. Bereits in der Planungsphase wurden die Fachleute des BRK mit einbezogen, um eine möglichst praxisnahe Einrichtung zu gestalten. Diese Konzeption wurde zusammen mit den Fachkräften der zukünftigen Krippe gemeinsam erarbeitet. An dieser Stelle sei allen Mitwirkenden für ihre Einsatzbereitschaft und ihren Idealismus herzlich gedankt. Da die Erfahrungen als gemischte Einrichtung im Isarpark positive Synergien zwischen Krippenkindern und Kindergartenkindern gebracht haben, wird auch zukünftig eine Kooperation dieser beiden Einrichtungen beibehalten. Den Eltern unserer Krippenkinder möchten wir für das bisher entgegengebrachte Vertrauen Danke sagen und sie gleichzeitig Bitten unsere Arbeit für eine qualifizierte Kinderbetreuung auch weiterhin zu unterstützten. 

Der Stadt Plattling mit seinem Stadtrat verdanken wir eine moderne und kindgerechte Einrichtung mit hellen und freundlichen, aber vor allem großzügigen Räumlichkeiten. Wir freuen uns auf die vielen Kinder, die die BRK-Kinderkrippe Plattling besuchen werden, und wünschen ihnen viel Spaß und Geborgenheit.

Leitbild und Leitsatz der Kinderkrippe

Leitbild

Hilf mir, es selbst zu tun.
Zeige mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es allein tun.

Hab Geduld meine Wege zu begreifen.
Sie sind vielleicht länger,
vielleicht brauche ich mehr Zeit,
weil ich mehrere Versuche machen will.

Mute mir Fehler und Anstrengung zu
denn daraus kann ich lernen.

(Maria Montessori)

Leitsätze

  • Für uns ist der Weg das Ziel
  • Das Interesse des Kindes hängt allein von der Möglichkeit ab eigene Entdeckungen zu machen
  • Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.

(Maria Montessori, Francais Pabelais)

 


Konzept und Informationen

Unser pädagogisches Konzept können Sie bei Interesse als PDF herunterladen.
Nachfolgend finden Sie wesentliche Auszüge.

Anmeldung

Hier können Sie unseren Anmeldebogen als Ausfüllbares PDF herunterladen.

  • Platzvergabe

    Die Kinderkrippe des BRK Deggendorf bietet Platz für 60 Kinder von der neunten Lebenswoche bis zum vollendeten dritten Lebensjahr. 

    Im Rahmen der verfügbaren Plätze werden vorrangig Kinder aufgenommen, deren Hauptwohnsitz in Plattling ist. Kinder deren Hauptwohnsitz nicht in Plattling ist, können primär einen Nachmittagsplatz beanspruchen. Wenn keine weiteren Anmeldungen für Plattlinger Kinder vorliegen, können nach Zustimmung der Stadt Plattling ab 01. November eines Krippenjahres auch Kinder mit Wohnsitz außerhalb Plattling die Kinderkrippe Vormittags- oder Ganztags besuchen. 

    Um eine bedürfnisgerechte Betreuung zu gewährleisten, achten wir darauf, dass je Kindergruppe (12 Kinder) nicht mehr als zwei Säuglinge in einer Gruppe betreut werden, da diese einen weitaus höheren Betreuungs- und Personalaufwand haben.

    Vor der Aufnahme eines Kindes mit (drohender) Behinderung, wird individuell mit den Eltern und mit den zuständigen Ärzten, Therapeuten und Frühförderstellen besprochen, ob die Kinderkrippe eine angemessene Betreuung und Förderung gewährleisten kann.

  • Öffnungszeiten und Beiträge
    3 - 4 Std. 4 - 5 Std. 5 - 6 Std. 6 - 7 Std. 7 - 8 Std. 8 - 9 Std. über 9 Std.
    128,50 € 154,00 € 180,00 € 205,00 € 230,00 € 255,00 € 280,00 €
    08:00-12:00 07:00-12:30 07:00-13:00 07:00-14:00 07:00-15:00 07:00-16:00 07:00-17:00
    08:30-12:30 08:00-13:00 07:30-13:30 07:30-14:30 07:30-15:30 07:30-16:30  
      08:30-13:30 08:00-14:00 08:00-15:00 08:00-16:00 08:00-17:00  
        08:30-14:30 08:30-15:30 08:30-16:30    
    Sonstige Gebühren:
    Getränke- und Spielgeld monatlich:4,00 €
    Mittagessen monatlich:40,00 €
    Einmalige Aufnahmegebühr:17,00 €
    Geschwisterermäßigung:15,00 €

    Um den Bayerischen Bildungs- und Betreuungsplan optimal umsetzen zu können haben wir eine Kernzeit von 4 Stunden (8.30-12.30 Uhr / 12.30-16.30 Uhr) festgelegt. 

    Mit der Unterschrift des Buchungsbelegs verpflichten sich die Eltern ihr Kind zur jeweiligen Buchungszeit pünktlich zu bringen und abzuholen.

    Schließungszeiten

    Die Kinderkrippe ist an mindestens 20 Werktagen sowie Sonn- und Feiertagen geschlossen. Hinzukommen können je Einrichtungsjahr zwei Klausurtage zu Teamfortbildungszwecken.

     

     

  • Schließungszeiten

    Die Kinderkrippe ist an mindestens 25 Werktagen sowie Sonn- und Feiertagen geschlossen. Hinzukommen können je Einrichtungsjahr zwei Klausurtage zu Teamfortbildungszwecken.

  • Personalstruktur

    Unser Team besteht aus:

    • 6 Erzieherinnen
    • 5 Kinderpflegerinnen
    • evtl. Praktikantinnen und Praktikanten aus unterschiedlichen Ausbildungsstätten.
  • Räume

    Wir haben bei der Ausstattung der Kinderkrippe auf schadstofffreie und qualitativ hochwertige Möbel und Spielmaterialien geachtet.Um eine Reizüberflutung zu vermeiden, wurde in den Räumen auf eine gezielte Farbauswahl geachtet. Alle Räume wurden mit Spielmaterialien für jede Alterstufe ausgestattet.Wir vertreten das Prinzip weniger ist mehr.

    Interne Öffnung / Basisgruppen

    Durch die interne Öffnung wurden Schwerpunkträume geschaffen. Diese Räume sind als „Entdecker-, Lern- und Bildungsräume“ zu sehen.

    Das Spielmaterial und auch die Möblierung eröffnen den Kindern ihre Handlungsmöglichkeiten und setzen Spielimpulse.

    Diese Öffnung ermöglicht den Kindern alle Personen und Räume kennen zu lernen und Vertrauen zu allen pädagogischen Kräften auf zu bauen. Sie lernen sehr schnell, sich selbstständig im Haus zu bewegen und ihre Wünsche umzusetzen. Sie erhalten die Möglichkeit immer wieder neu mit Kindern und Erwachsenen in Kontakt zu treten und ihre Spielpartner zu wählen.

    Die Basisgruppe stellt für die Kinder und Eltern einen „sicheren Hafen“ dar. In der Basisgruppe wird sich morgens begrüßt und anschließend können die Kinder alle Schwerpunkträume einschließlich des Spielflurs in der Kinderkrippe nutzen.

    Eine pädagogische Fachkraft gewöhnt das Kind ein und bleibt die Bezugsperson für Kind und Eltern bis zum Ausscheiden in eine andere Institution.

      • Magnete
      • Periskopschrank
      • Leuchtodest
      • Instrumente
      • Spielpodest
      • Kuschelhöhle
      • Tastelemente
      • Montessorimaterial
      • Bilderbücher
      • Spielpodest
      • Naturmaterialien
      • Eisenbahn
      • unterschiedliches Bau- und Konstruktionsmaterial

      • Puppenküche
      • Verkleidungskiste
      • Rutschenhaus
      • Holztiere
      • Spielpodest
      • Periskopschrank
      • Puzzles
      • erste Regelspiele
      • Steckspiele
      • Magnete
      • Wandstaffelei
      • Fingerfarben
      • Papier
      • Schere, Stifte, ect.
      • Material zum freien gestalten
      • Sinnesraupe
      • Leseecke
      • Spielauto
      • Rutschauto
      • Hupfpferde
      • Motorik Elemente
      • Verschiedene Bälle
      • Kuschelkissen
      • Hängeschaukel
      • Matratzen bzw. Betten (für unter einjährige)
      • Baldachine
      • Babyphone
      Die BRK Bereitschaft Plattling stell den Krippenkindern den Rettungswagen vor.
      • Vogelnestschaukel
      • Spielpodest mit Rutsche
      • Wasserspirale
      • Tastwand
      • Fahrzeuge
      • Sandspielsachen
      • Sonnensegel
    • Ein typischer Tagesablauf
      07:00 Uhr
      • Frühöffnung
      • abwechselnd in einem bis zwei Schwerpunkträumen
      • Freispiel und / oder spontane Angebote
      08:00 Uhr
      • Öffnung aller Basisgruppen
      • gleitendes Frühstück
      • Kinder die nicht frühstücken können spielen
      08:45 Uhr
      • Frühstück wird beendet
      • Sammlung für den Morgenkreis
      09:00 Uhr
      • Morgenrunde der pädagogischen Fachkräfte
      09:15 Uhr
      • Morgenkreis. Die Kinder werden über den Tag informiert
      09:30 Uhr
      • Öffnung aller Schwerpunkträume
      • Freispiel
      • gezielte oder spontane Angebote
      • Projektarbeit
      • Aufenthalt im Garten
      • Obst- und Gemüseteller, Getränke jederzeit
      11:00 Uhr
      • gleitendes Mittagessen in der Basisgruppe
      ca. 12:00 Uhr
      • Mittagsschlaf / Wachgruppe
      14:00 Uhr
      • gleitende Brotzeit
      15:00 Uhr
      • Öffnung aller Schwerpunkträume
      • Freispiel
      • gezielte oder spontane Angebote
      • Projektarbeit
      • Aufenthalt im Garten
      • Obst- und Gemüseteller, Getränke jederzeit
      17:00 Uhr
      • Kinderkrippe geschlossen
    • Pädagogischer Ansatz

      Leitbild BRK

      Menschlichkeit

      Wir gehen mit den Kindern und Eltern offen und unvoreingenommen um. So schaffen wir in unserer Kinderkrippe eine liebevolle, partnerschaftliche Atmosphäre.

      Durch das Vorbild des Teams erleben die Kinder dies in ihrer gesamten Krippenzeit. Dadurch wollen wir sie motivieren, sich diesen Grundsatz für ihr weiteres Leben anzueignen. Ebenso bieten wir den Eltern die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens uns Austausches.

      Wir unterstützen Eltern in ihrer individuellen Lebenssituation.

      Unparteilichkeit

      Wir erziehen, bilden und betreuen alle Kinder, ohne sie nach ihrer Nationalität, Religion und sozialen Stellung zu beurteilen.

      Neutralität

      Wir sehen Kinder und Eltern in ihrer familiären und kulturellen Lebenssituation und nehmen sie offen und unvoreingenommen an.

      Unabhängigkeit

      Unsere Grundhaltung ist geprägt von Akzeptanz und Wertschätzung.

      Universalität

      Wir erziehen Kinder zum friedlichen Zusammenleben und erarbeiten mit ihnen Konfliktlösungsmöglichkeiten.

      Wir stehen ein für Integration und wehren uns gegen Ausgrenzung.

      Einheit

      Wir sehen die Zusammenarbeit zwischen Kinderkrippe, Familien Personal, Fachdiensten und Träger als Einheit.

      Durch die Dokumentation und die Transparenz unserer Arbeit ist die Einheit für alle nachvollziehbar.

      Freiwilligkeit

      Wir respektieren die Willensstärke und die Persönlichkeit jedes Kindes und führen es ohne Zwang und Druck an Aufgaben heran. Die Kinder entscheiden weitgehend freiwillig über ihre Spielaktivitäten. Wir erarbeiten gemeinsam mit den Kindern Regeln, die das Zusammenleben vereinfachen bzw. es den Kindern transparenter machen, Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.